1. Welt
  2. Theorien
  3. #1172
Alexander Fufaev

Wissenschaftliche Konventionen

aus dem Bereich: Theorien
Mehr dazu

Definition

Wissenschaftliche Konvention - ist eine willkürliche Regel, die aufgrund des Konsenses angewendet wird, um Einheitlichkeit in einer gewissen Sache herzustellen.

Konventionen wecken in uns etwas Vertrauliches, etwas, was wir bereits kennen. Um ihre enorme Wichtigkeit zu verdeutlichen, betrachte folgendes Beispiel eines physikalischen Zusammenhangs: 1 \[ K = C \, \frac{r_1 \, r_2}{q^2} \]

Ohne zu wissen, wofür die Buchstaben in diesem physikalischen Zusammenhang stehen, könnte vielleicht darauf geschlossen werden, dass es sich um das Gravitationsgesetz oder Coulomb-Gesetz handelt - eine hundertprozentige Sicherheit ist jedoch nicht vorhanden. Um den Leser von der Unwissenheit zu befreien: Damit wurde das Gravitationsgesetz gemeint, mit \(q\) als Abstand der Ladungsträger und \(r_1\) sowie \(r_2\) als Ladungen. \(C\) ist eine Konstante und \(K\) ist die Kraft.

Ein deutlicheres Beispiel ist: \[ \Theta = s\,d \]

Damit könnte alles mögliche gemeint sein. Ohne eine konkrete Erklärung zu geben, wofür die Buchstaben stehen, ist es nicht möglich den genauen Inhalt der Aussage zu kennen. Durch die Einführung einer Konvention und durch das Wissen über diese Konvention erübrigt sich die Erklärung der Buchstaben. Für den oben gemeinten Zusammenhang ist die Konvention bereits vorhanden: \[ F = m \, a \] Hier geht es um die Kraft \( F \), die mit der Beschleunigung \(a\) über die Masse \(m\) verknüpft ist.

Eine Konvention stellt - metaphorisch gesagt - den Dialekt einer Sprache dar. Wird eine andere oder sogar gar keine Konvention benutzt, wird der Leser den Inhalt nicht erschließen können. Es bedarf einer Übersetzung des Dialekts. Ist dagegen eine Konvention eingeführt worden und vom Leser beherrscht, dann muss nicht ständig die Definition der Formelzeichen gegeben werden, weil der Leser weiß, was mit dem Zusammenhang gemeint ist. Durch die Gewöhnung an die Konvention erübrigt sich das Nachdenken über die Formalitäten (in diesem Beispiel: Die Bedeutung der Buchstaben), wodurch die Aufmerksamkeit des Lesers eher auf den Inhalt gelenkt wird. Das kann metaphorisch mit einem Fahrradfahranfänger verglichen werden, der auf dem Fahrrad fahrend die Pflanzen einer Wiese untersuchen will: Bei den ersten Versuchen, Fahrrad zu fahren, ist die ganze Aufmerksamkeit des Anfängers auf das sturzfreie Fahren gerichtet und nicht auf die schönen Pflanzen drumherum. Sobald er aber das Fahrradfahren sicher beherrscht, wird er die Pflanzen, die eigentliche Intention des Fahrradfahrers, ohne Ablenkung begutachten können.

Weltkarte
Verwalten
Profil
Die Stimme fragt...
Wie erlange ich den Zugang?

Um das Portal von Ak'tazun betreten zu können, musst Du die rote Pille schlucken. Nachdem Du durch das Portal gegangen bist, gelangst Du in die Matrix, wo Du beispielsweise folgendes tun kannst:

  • Inhalte hinzufügen & verwalten
  • Einige Inhalte kommentieren
  • Mittels Kommunikator RT2000 chatten
  • WhatsApp-Gruppe beitreten
Bist Du dabei?
Ja, bin dabei!
Portale in die anderen Welten

Reise zu den sicheren anderen Welten des Internets, um nach dem Wissen zu suchen. Findest Du eine Welt ("Internetseite" :D) besonders interessant, dann kannst Du in der Universaldenkerwelt ein Portal zu dieser Welt erbauen, um den anderen Besuchern den schnellen Zugang dazu zu gewährleisten.

Portalraum betreten
Kommunikator
ONLINE 3
Gäste online: 2
Denker online: 1
Der Kommunikator RT2000 funktioniert nur innerhalb der Matrix!
Ich will in die Matrix!Mayday! Kontakt aufnehmen.