1. Welt
  2. Theorien
  3. #1166
Alexander Fufaev

René Descartes: 1. Meditation (Zusammenfassung)

aus dem Bereich: Theorien
Optionen

In der 1. Meditation geht Rene Descartes davon aus, dass keine Erkenntnis sicher ist. Er fängt damit an, dass vieles, was er in seiner Jugend geglaubt hat, zweifelhaft ist. Er will jedoch beständige Erkenntnisse in der Wissenschaft erreichen, also muss er alles Zweifelhafte verwerfen. Es wäre jedoch zeitaufwendig alle Zweifel durchzugehen, deshalb will er nur die Grundprinzipien, auf denen alle Erkenntnisse gründen, untersuchen.

Den Sinnen darf nach Descartes nicht getraut werden. Selbst die offensichtlichsten Dinge (wie z.B. Hand anheben) könnten nur geträumt sein, denn die Sinneswahrnemung fühlt sich im Traum genauso real an, wie in der Realität. Doch auch in Träumen müssten Dinge in ihrer grundlegendsten Form aus einer realen Welt stammen; sie seien die Abbildungen der realen Welt. Zu diesen Dingen zählt Descartes beispielsweise die Anzahl und die Form der Objekte. Daraus folgert er, dass die Naturwissenschaften nicht sicher sein können, weil sie sich mit zusammengesetzen und nicht grundlegenden Dingen beschäftigen, wie die Mathematik.

Doch auch die Erkenntnisse der Mathematik sind für Descartes zweifelhaft. Dazu argumentiert er mit einem bösen Gott, den er (entgegen der üblichen Meinung, dass der Gott gut ist) gedanklich angenomen hat. Dieser könne ihn selbst bei den grundlegenden Erkenntnissen (wie die Anzahl der Seiten eines Quadrats) täuschen.

Weltkarte
Verwalten
Profil
Die Stimme fragt...
Wie erlange ich den Zugang?

Um das Portal von Ak'tazun betreten zu können, musst Du die rote Pille schlucken. Nachdem Du durch das Portal gegangen bist, gelangst Du in die Matrix, wo Du beispielsweise folgendes tun kannst:

  • Inhalte hinzufügen & verwalten
  • Einige Inhalte kommentieren
  • Mittels Kommunikator RT2000 chatten
  • WhatsApp-Gruppe beitreten
Bist Du dabei?
Ja, bin dabei!
Portale in die anderen Welten

Reise zu den sicheren anderen Welten des Internets, um nach dem Wissen zu suchen. Findest Du eine Welt ("Internetseite" :D) besonders interessant, dann kannst Du in der Universaldenkerwelt ein Portal zu dieser Welt erbauen, um den anderen Besuchern den schnellen Zugang dazu zu gewährleisten.

Portalraum betreten
Kommunikator
ONLINE 2
Gäste online: 2
Denker online: 0
Der Kommunikator RT2000 funktioniert nur innerhalb der Matrix!
Ich will in die Matrix!Mayday! Kontakt aufnehmen.