1. Welt
  2. Quests
  3. #523
Alexander Fufaev

Anzahl der Möglichkeiten: Teilchen auf Zustände verteilen

aus dem Bereich: Quests
Optionen

Deine Aufgabe ist...

Wie viele Möglichkeiten gibt es...

  1. ... \( n \) unterscheidbare Teilchen auf \( m \) verschiedene, mehrfach besetzbare Zustände zu verteilen?
  2. ... \( n \) identische Teilchen auf \( m \) verschiedene, mehrfach besetzbare Zustände zu verteilen?
  3. ... \( n \) unterscheidbare Teilchen auf \( m \) verschiedene und nur einmalig besetzbare Zustände zu verteilen?
  4. ... \( n \) identische Teilchen auf \( m \) verschiedene und nur einmalig besetzbare Zustände zu verteilen?
Allgemeine Lösungstipps

Die Teilchen müssen stets - offensichtlich - irgendeinen Zustand annehmen, d.h. es gilt: \( m ~\geq~ n \).

Lösung zu (a)

"unterscheidbar" bedeutet: Es macht einen Unterschied, ob Du die Teilchen untereinander vertauschst, nachdem Du sie auf die Zustände verteilt hast.

verschiedene Zustände bedeutet das Gleiche, wie bei den "unterscheidbaren Teilchen".

"mehrfach besetzbare Zustände" bedeutet: Du kannst mehrere oder sogar alle Teilchen auf einen einzigen Zustand setzen. Du kannst Dir das so vorstellen, als hätte jeder Zustand "unendlich viel Platz".

Setzt Du nun erstes Teilchen auf einen Zustand, so können die übrigen \( (n-1)\) Teilchen immernoch einen der \( m \) Zustände annehmen (und nicht \( (m-1) \) Zustände, wie es im Fall von "einfach besetzbaren" Zuständen wäre).

Das erste Teilchen hat \( m \) mögliche Zustände. Das zweite Teilchen auch, das dritte, das vierte und auch das \(n\)-te Teilchen. Also gibt es folgende Anzahl an Möglichkeiten: \[ \overbrace{m~\cdot~m~\cdot~m...~\cdot~m}^{n~-~\text{mal}} ~=~ m^n \]

Lösung zu (b)

Der Fall ist fast wie bei Teilaufgabe (a) mit dem einzigen Unterschied, dass es keinen Unterschied mehr macht, wenn Du die Teilchen, die Du auf die Zustände verteilt hast, untereinander vertauschst. Die Teilchen sind ja identisch! \[ \frac{m^n}{n!} \]

Lösung zu (c)

Nun hast Du nur einmalig besetzbare Zustände. Setzt Du erstes Teilchen auf einen Zustand, so bleiben nur noch \( (m-1) \) Zustände für die übrigen Teilchen. \[ \frac{m!}{(m-n)!} \]

Lösung zu (d)

Wie bei Teilaufgabe (c), mit dem Unterschied, dass Du die ununterscheidbarkeit der Teilchen wegdividieren musst. \[ \frac{m!}{n! \, (m-n)!} = \left(\begin{array}{c}m\\ n\end{array}\right) \]

Weltkarte
Verwalten
Profil
Die Stimme fragt...
Wie erlange ich den Zugang?

Um das Portal von Ak'tazun betreten zu können, musst Du die rote Pille schlucken. Nachdem Du durch das Portal gegangen bist, gelangst Du in die Matrix, wo Du beispielsweise folgendes tun kannst:

  • Inhalte hinzufügen & verwalten
  • Einige Inhalte kommentieren
  • Mittels Kommunikator RT2000 chatten
  • WhatsApp-Gruppe beitreten
Bist Du dabei?
Ja, bin dabei!
Portale in die anderen Welten

Reise zu den sicheren anderen Welten des Internets, um nach dem Wissen zu suchen. Findest Du eine Welt besonders interessant, dann kannst Du in der Universaldenkerwelt ein Portal zu dieser Welt erbauen, um den anderen Besuchern den schnellen Zugang dazu zu gewährleisten.

Portalraum betreten
Kommunikator
ONLINE 1
Gäste online: 1
Denker online: 0
Der Kommunikator RT2000 funktioniert nur innerhalb der Matrix!
Ich will in die Matrix!Mayday! Kontakt aufnehmen.