1. Welt
  2. Illustrationen
  3. #171
Alexander Fufaev

Fadenstrahlrohr: Prinzipieller Versuchsaufbau + Elektronenbahn

aus dem Bereich: Illustrationen
Mehr dazu
Fadenstrahlrohr: Prinzipieller Versuchsaufbau + Elektronenbahn
Will haben!Illustration mit Copyright (JPG)

An einer Glühwendel wird mithilfe der Heizspannung \( U_{\text H} \) eine Elektronenwolke erzeugt. Sich in dieser Wolke befindenden Elektronen werden mittels Beschleunigungsspannung \( U_{\text B} \) zur durchlässigen Anodenblende (gestrichelt dargestellt) beschleunigt.

Der obige Aufbau befindet sich im Inneren einer Helmholtz-Spule, die innen ein homogenes Magnetfeld besitzt. Das heißt, die beschleunigten Elektronen sind einem externen Magnetfeld ausgesetzt.

Bewegte Ladungen im Magnetfeld werden auf eine Kreisbahn abgelenkt. Um diese Elektronenkreisbahn sichtbar zu machen, wird hier molekularer Wasserstoff (H2) benutzt, der zusammen mit dem obigen Aufbau in einem Glaskolben eingesperrt ist. Die fliegenden Elektronen stoßen mit den Gasmolekülen und erzeugen durch Anregung der Moleküle sichtbares Licht.

Weltkarte
Verwalten
Profil
Die Stimme fragt...
Wie erlange ich den Zugang?

Um das Portal von Ak'tazun betreten zu können, musst Du die rote Pille schlucken. Nachdem Du durch das Portal gegangen bist, gelangst Du in die Matrix, wo Du beispielsweise folgendes tun kannst:

  • Inhalte hinzufügen & verwalten
  • Einige Inhalte kommentieren
  • Mittels Kommunikator RT2000 chatten
  • WhatsApp-Gruppe beitreten
Bist Du dabei?
Ja, bin dabei!
Portale in die anderen Welten

Reise zu den sicheren anderen Welten des Internets, um nach dem Wissen zu suchen. Findest Du eine Welt besonders interessant, dann kannst Du in der Universaldenkerwelt ein Portal zu dieser Welt erbauen, um den anderen Besuchern den schnellen Zugang dazu zu gewährleisten.

Portalraum betreten
Kommunikator
ONLINE 7
Gäste online: 6
Denker online: 1
Der Kommunikator RT2000 funktioniert nur innerhalb der Matrix!
Ich will in die Matrix!Mayday! Kontakt aufnehmen.