Was bedeutet Freundschaft? Ein Paar Gedanken...

Eine zwischenmenschliche Beziehung ist nur dann als Freundschaft zu bezeichnen, wenn es sich um keine familiäre Verbindung handelt und die sexuelle Interaktion aus irgendeinem Grund nicht in Frage kommt.

Solche Dinge wie: "füreinander da sein, in guten und in schlechten Zeiten", kriegt man normalerweise von der Familie und wenn nicht, dann sicherlich von den religiösen Gemeinschaften oder von gewissen Fachpersonen.

Wenn man beispielsweise einen x-beliebigen Menschen fragen würde wer für ihn in guten und in schlechten Zeiten immer da ist, dann würde der Gefragte abhängig von seinen sozialen Verhältnissen unterschiedlich diese Frage beantworten. Familie, Lebenspartner, Bekannte, Gott, ein Psychologe und so weiter und so fort. Wie man feststellt: Varianten gibt es viele... Deshalb kann man eine Freundschaft mit derartigen Dingen nicht definieren, da derartige Definition nicht nur freundschaftliche Beziehung, sondern auch oben genannten Beziehungsarten betreffen würde.

Wir wissen zwar, dass eine Freundschaft zwischen verschiedenen Geschlechtern entstehen und bestehen kann, allerdings entsteht sie nur dann, wenn z.B. beide keine Liebe zueinander verspüren oder eine bzw. beide Personen einander lieben, die Liebe aber verheimlicht wird. Wenn das Geheimnis auffliegt, werden diese Personen - wenn die soziale Lage es zulässt - zusammen sein, oder die Liebe wird - im Fall der einseitigen Liebe - schlicht und ergreifend nicht erwidert. Infolgedessen leidet die Freundschaft! In diesem Zusammenhang ist eine zwischenmenschliche Beziehung nur dann als Freundschaft zu bezeichnen, wenn es sich um keine familiäre Verbindung handelt und die sexuelle Interaktion aus irgendeinem Grund nicht in Frage kommt. Und das trifft auf jeden Menschen - außer den Verwandten und dem Partner - zu.

Die Definition von Freundschaft ist leider nicht so einfach. Vielleicht ist jeder Mensch unser Freund? Er ist jedoch, solange wir ihn nicht kennengelernt haben, unbekannt für uns! Absurd klingt es zwar; entspricht aber eigentlich der uns unbewussten Tatsache. Denn: Wer pflückt die Bananen in Südamerika, wer transportiert sie nach Deutschland und wer verkauft sie, damit wir jeden Tag unser Bedürfnis nach einer vitaminreichen Banane befriedigen können?

Jede Persönlichkeit auf diesem Planeten ist unser unbekannter Freund, denn er lässt den globalen wirtschaftlichen Prozess existieren, welcher uns schließlich farbenfrohes Leben ermöglicht. Man muss diesen fremden Kumpel nur kennenlernen, damit wir ihn wie all unsere bekannten Freunde ins Herz schließen können. Schließlich haben wir keine Begierde nach Dingen, die wir gar nicht kennen. Oder hätten wir das Bedürfnis nach einem Sportwagen, wenn es keinen Sportwagen auf dieser Welt gäbe? Ist es uns auch nicht aufgefallen, dass die emotionale Seite dominiert, wenn unschuldige Menschen sterben müssen oder, wenn z.B. jemandem ohne Grund körperlichen Schaden zugefügt wird?! Es muss also eine seelische Kraft zwischen allen Menschen dieser Welt geben, welche uns alle unbewusst verbindet. Und ich finde, trotz unserer Ungewissheit bezüglich der Definition, sollte diese seelische bzw. emotionale Verbindung, der Beweis dafür sein, dass wir alle auf merkwürdiger Art und Weise Freunde sind und zusammenhalten müssen, egal ob wir uns kennen oder nicht.

NOCH MEHR LESEN...

Was ist Zufall und wie entsteht er? FGI-Unterrichtsmethode Bleibe ein Kind. Sei Genie.
  1. Home»
  2. Ideenwerkstatt»
  3. Was bedeutet Freundschaft?