1. Welt
  2. Formelsammlung
  3. Formel #410
Alexander Fufaev

Lorentzkraft (vektoriell)

aus der Formelsammlung
Andere Formeln
Elektron-Bewegung schräg zum Magnetfeldzum Bild
Elektron-Bewegung schräg zum Magnetfeld

Lorentzkraft

\( \boldsymbol{F}_{\text L} \)
Einheit \( \text{N} \)

Lorentzkraft ist die Summe der elektrischen Kraft \(q \, \boldsymbol{E}\) und magnetischen Kraft \( q \, \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} \) auf ein geladenes Teilchen mit der Ladung \( q \). Die Lorentzkraft steht - aufgrund des Kreuzprodukts - orthogonal zu Geschwindigkeit \(\boldsymbol{v}\) des geladenen Teilchens und zum externen Magnetfeld \(\boldsymbol{B}\).

Konkret ausgeschrieben lautet das Kreuzprodukt zwischen der Geschwindigkeit und dem Magnetfeld: \[ \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} ~=~ \begin{bmatrix} v_y \,B_z - v_z \, B_y \\ v_z \, B_x - v_x \, B_z \\ v_x \, B_y - v_y \, B_x \end{bmatrix} \]

Was ist Lorentzkraft?

Magnetische Flussdichte

\( \boldsymbol{B} \)
Einheit \( \text{T} = \frac{\text{kg}}{\text{A} \, \text{s}^2} \)

Magnetische Flussdichte bestimmt die Stärke des externen Magnetfeldes, in dem sich das geladene Teilchen bewegt. Je größer die magnetische Flussdichte, desto größer ist die Lorentzkraft auf das Teilchen.

Die magnetische Flussdichte ist ein Vektor mit drei Komponenten: \[ \boldsymbol{B} = \begin{bmatrix} B_x \\ B_y \\ B_z \end{bmatrix} \]

Geschwindigkeit

\( \boldsymbol{v} \)
Einheit \( \frac{\text m}{\text s} \)

Geschwindigkeit, mit der sich das geladene Teilchen durch das externe Magnetfeld bewegt. Je größer die Geschwindigkeit des Teilchens, desto größer ist die Lorentzkraft.

Die Geschwindigkeit ist ein Vektor mit drei Komponenten: \[ \boldsymbol{v} = \begin{bmatrix} v_x \\ v_y \\ v_z \end{bmatrix} \]

Elektrisches Feld

\( \boldsymbol{E} \)
Einheit \( \frac{\text V}{\text m} \)

Elektrisches Feld gibt an, wie groß die Kraft auf ein geladenes Teilchen wäre, wenn diese an irgendeinem Ort im elektrischen Feld platziert wird. Wird das E-Feld mit der Ladung \(q\) multipliziert, dann ergibt das Produkt die elektrische Kraft \( q \, \boldsymbol{E} \) auf das Teilchen. Zum Beispiel kann das E-Feld das homogene E-Feld zwischen zwei Kondensatorplatten sein.

Das E-Feld ist ein Vektor mit drei Komponenten: \[ \boldsymbol{E} = \begin{bmatrix} E_x \\ E_y \\ E_z \end{bmatrix} \]

Elektrische Ladung

\( q \)
Einheit \( \text{C} \)

Elektrische Ladung des Teilchens, auf das die Lorentzkraft ausgeübt wird. Je größer die Ladung des Teilchens, desto größer ist die Lorentzkraft.

Weltkarte
Profil
Die Stimme fragt...
Kommunikator
ONLINE 8
Gäste online: 8
Denker online: 0
Bedrückt Dich irgendetwas? Brauchst Du einen Ratschlag? Hast Du eine dringende Frage? Einen Verbesserungsvorschlag? Irgendein Probem beruflich oder privat? Dann verschicke mir eine Botschaft; vielleicht kommt etwas zurück!
Mayday! Kontakt aufnehmen.