1. Welt»
  2. Seite 18: Es geht wieder bergauf!
Alexander Fufaev

Seite 18: Es geht wieder bergauf!

17. April 2015, auf dem Weg zur Uni
Kurz vor dem Haupteingang holte ich das Handy heraus und schaute das heutige Horoskop an. Beruf eher nicht so. Gesundheit einigermaßen in Ordnung. Aber das interessierte mich nicht, denn ich schaute mir immer nur das Liebeshoroskop an. Eine Liebe, die durch tiefe seelische Verbindung charakterisiert ist - keine bloße Biologie. Das Tageshoroskop... da stand etwas, was mich dazu bewogen hat 'ne Vorlesung zu schwänzen. Ich drehte mich um und ging in die Stadt. Es musste - meiner Interpretation des Horoskops nach - ein mir noch fremdes Mädchen sein, denn ich konnte mir keine Liebe mit Menschen vorstellen, die einst vor mir weggelaufen sind. Durch die Stadt bummelnd und Kaffee schlürfend richtete ich nun meine ganze Aufmerksamkeit an die weiblichen Passanten. Überall wo ich hinguckte, sah ich sehr viele Schönheiten. Aber, es war eben überall diese alltägliche, homogene Standard-Schönheit zu sehen. Nichts außergewöhnliches für das geistige Auge. Meine Blicke wurden immer gelangweilter, bis ich für eine kurze Zeit stehen blieb. Ich konnte mich zwischen dem Geradeausgehen oder dem Abbiegen entscheiden. Nach kurzem Starren auf meine Schuhe, bog ich ab. Ann-Kathrin hieß sie. Sie hatte glatte blonde Haare, ein wunderschönes Gesicht und eine zu ihr unglaublich gut passende Brille!

Gegen Abend - trotz ihres anfänglichen Widerstands - gingen wir in einen Club. Sie kam zusammen mit ihren zwei Freundinnen. Nach einer Weile wollte ich mit ihr draußen kurz Luft schnappen, denn es war sehr heiß drin. Draußen dagegen war es kühl und beim Blick in den Himmel konnte man sogar ein paar Sterne erkennen. Ich hatte das Gefühl: sie verstand mich... Sie hatte eine tolle Ausstrahlung und konnte unglaublich - so kam es mir zumindest vor - unglaublich gut zuhören und Fragen stellen.

Gegen vier Uhr morgens fuhren sie mit dem Auto wieder weg. Beim Abschied umarmten wir uns etwas länger und ich sagte so etwas in der Art: "Dann hoffen wir mal, dass wir uns wiedersehen". Seit dem haben wir uns nie mehr gesehen!

Dax Bierbörse / Pascha Hannover
Speichern
Quelle: Dax Hannover

Mitte des zweiten Semesters ging es mir etwas besser - doch fachlich verstand ich nun nichts mehr in der Uni, da der Stoff auf das verpasste erste Semester aufbaute. Und die Module des ersten Semesters konnte ich nicht sofort wiederholen, weil sie im Sommersemester nicht angeboten wurden. Das alles sah ich anfangs als großen Misserfolg an - doch wie sich zeigte, war es eine notwendige Bedingung für das Erreichen eines meiner Lebensziele. Denn so musste ich bis zum nächsten Wintersemester warten, wo ich mit neuer Motivation quasi von vorne begann. Dafür hatte ich aber den bekannten Astrophysiker und Fernsehmoderator Harald Lesch live getroffen!

Alexander Fufaev mit Harald Lesch
Ich mit Prof. Harald Lesch nach seinem Vortrag (4. Februar 2015, Leibniz Universität Hannover)
Vortrag von Harald Lesch: Leibniz Uni Hannover
Nach einer kurzen Einführung von Prof. Michael Oestreich gabs einen Vortrag von Prof. Harald Lesch (4. Februar 2015, Leibniz Universität Hannover)

Weltkarte
Verwalten
Profil
Die Stimme fragt...
Wie erlange ich den Zugang?

Um das Portal von Ak'tazun betreten zu können, musst Du die rote Pille schlucken. Nachdem Du durch das Portal gegangen bist, gelangst Du in die Matrix, wo Du beispielsweise folgendes tun kannst:

  • Inhalte hinzufügen & verwalten
  • Einige Inhalte kommentieren
  • Mittels Kommunikator RT2000 chatten
  • WhatsApp-Gruppe beitreten
Bist Du dabei?
Ja, bin dabei!
Portale in die anderen Welten

Reise zu den sicheren anderen Welten des Internets, um nach dem Wissen zu suchen. Findest Du eine Welt besonders interessant, dann kannst Du in der Universaldenkerwelt ein Portal zu dieser Welt erbauen, um den anderen Besuchern den schnellen Zugang dazu zu gewährleisten.

Portalraum betreten
Kommunikator
ONLINE 6
Gäste online: 6
Denker online: 0
Der Kommunikator RT2000 funktioniert nur innerhalb der Matrix!
Ich will in die Matrix!Mayday! Kontakt aufnehmen.